Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Der schlimmste Shitstorm meines Lebens

Auf das Video hin, in dem ich meine Hilfe anbiete, habe ich den niederträchtigsten, perfidesten, infamsten und diffamierendsten Shitstorm meines Lebens bekommen. 

Und heute zeige ich dir, wie ich damit umgehe.

Dieser Artikel ist etwas länger, denn das was da passiert ist, ist von einer unglaublichen unmenschlichen perfiden Brutalität gekennzeichnet in einer niederträchtigen, diffamierenden Weise und das kann man nicht in einem Zweizeiler darstellen.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die sich manchmal unverstanden fühlen, oder glaubst, dass du manchmal Gegenwind hast oder dir vielleicht denkst, dass die ganze Welt gegen dich ist, dann ist der Artikel genau für dich.

Ich werde die Angriffe gegen mich ganz genau herunterbrechen und dir die tieferen Bedeutungen und Gefahren dahinter ganz genau aufzeigen und dir verdeutlichen was hinter vielen oberflächlichen Aussagen steht.

Am Ende wirst du genau wissen, was und vor allem wen Jesus meinte als er sagte: Hüte dich vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu dir kommen, denn inwendig sind sie räuberische Wölfe, die Blut vergießen und Seelen umbringen um ihres Geizes willen.

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?

Generell zur Situation:

  • Bin ich enttäuscht? – Ja klar bin ich enttäuscht.
  • Heule ich deshalb rum? – Nein, wieso sollte ich?
  • Kränkt es mich? – Ja klar kränkt es mich.

Aber rumheulen bringt nichts. Ich bin ja froh enttäuscht zu sein. Ich weiß jetzt, dass es da einige ganz schöne Missgeburten gibt, aber die müssen ja damit leben, ich ja gottseidank nicht.

Wie gehe ich aber damit um?

Ich habe zweimal direkt auf Kommentare reagiert die ich bekommen habe. Der Grund war der, dass es für mich sehr positive und extrem hilfreiche Kommentare waren.

Aber soweit ich weiß, habe ich noch nie direkt auf negative Kommentare reagiert. Da gibt es nämlich normal keinen Grund dafür. Durchschnittlich freuen sich 92 von 100 Menschen über den Inhalt meiner Videos und finden ihn gut und nur 8 finden ihn nicht gut.

Warum ich das erwähne ist, weil YouTube ein ganz anderes Format ist als das offline bei einer direkten Rede wäre. Wenn da 8 von 100 Leute mit einem Daumen nach unten im Publikum sitzen würden, dann würde man darauf eingehen. Wenn ich öffentlich irgendwo vor 100 Menschen reden würde und 92 würden mit einem Daumen nach oben vor mir sitzen und 8 mit einem Daumen nach unten. Dann würde ich die 8 bitten zu gehen. Und wenn die nicht freiwillig gehen würden, dann würden das die 92 Menschen, die meinen Inhalt wertvoll finden wahrscheinlich erledigen.

Auf YouTube ist das allerdings alles anders und da gibt es noch keine generelle Idee wie man damit umgehen soll.

Ich persönlich denke, nicht darauf zu reagieren ist das normalste. Weil diese 8 unter 100 sind ja eh keine Ehrenmenschen, sondern generelle Querulanten.

Aber zu meinem Hilfe Video muss ich ja reagieren, weil da geht es ja um meine Kohle, um mein Geld, um den Heiligen Gral des Menschseins. Um die Befriedigung meiner Gier. Und da muss ich mich doch einfach äußern, wenn da einige meine geniale Abzockmasche aufdecken wollen. Und ich dachte ich hätte jetzt da die perfekte Abzockmasche erfunden hinter die keiner kommt. Und jetzt bin ich leider aufgeflogen und muss darauf reagieren.

Aber jetzt mal Spaß beiseite und Butter bei die Fische.

Da gab es so einen extrem depperten Kommentar. Da stellt einer die Frage, ob ich das Ganze nur spiele. Ich dachte mir, wer einen IQ höher als eine Kartoffel besitzt stell so eine saublöde Frage erst gar nicht. Und das Gute ist, dass da extrem viele negative Unterkommentare zu der hochintelligenten Frage sind.

Und deshalb macht es diesen Artikel so wertvoll. Du erfährst quasi live was vor sich geht, bzw. wie ich damit umgehe. Eine live Vorführung ist immer das Wertvollste, dass es gibt. Wenn dir jemand theoretisch erklärt wie du etwas tun solltest – das ist meistens nutzlos.

Wenn dir jemand theoretisch erklärt wie du Schifahren solltest, das ist Bullshit. Aber wenn dir jemand live vorführt wie du wann und wo die Kante vom Schi einsetzen musst, dein Gewicht verlagern musst usw. dann ist das Gold wert. Davon lernst du. Und genau das ist jetzt hier auch der Fall. Ich zeige dir live welche Arten von Beleidigungen, Kränkungen und Diffamierungen in den Kommentaren stecken, was die psychologischen Hintergründe dazu sind und daraus resultierend, wie ich damit umgehe.

Die Schritte wie ich mit diesen Beleidigungen umgehe

Ich habe ja einmal ein Video gemacht über die 5 Schritte wie ich aus meinen Depressionen herausgekommen bin. Auf das habe ich sehr viele Zuschriften bekommen. Und mich auch mit einigen Menschen in Chiang Mai getroffen die an Depressionen leiden und auch zum Teil auch in therapeutischer Behandlung dazu sind. Was ich so extrem toll finde an diesen Menschen die ich in Chiang Mai getroffen habe ist, dass die genau das Gegenteil sind von dem was ich in Foren und Facebook Gruppen kennengelernt habe. Das sind Menschen wie ich, die sich nicht in ihren Depressionen suhlen wollen und sich die Wunden lecken wollen wie ein Hund. Sondern die möchten ein glückliches positives Leben mit Lebensfreude führen. Und vor allem arbeiten sie daran und suchen nach Lösungen die sie umsetzten können und nach Wegen die sie gehen können.

Das ist meine Leidenschaft und meine Berufung, Menschen zu helfen. Und hier haben wir jetzt die beste Möglichkeit dazu, aufgrund der Kommentare, die ich zu meinem Coaching Hilfevideo bekommen habe.

Jetzt zum ersten Punkt der wichtig ist:

Ich habe meinen Lohn für das Video ja schon bekommen – ich war aufrichtig – und das richtet mich auf.

Wenn ich mit diesem Lohn unzufrieden wäre, dann wäre ich ein armes Schwein, nicht weil ich wenig habe, sondern weil ich mehr erwarten oder wollen würde. Aufrichtig leben kann man sich selbst bei EDEKA nicht kaufen.

Und darum geht es aber in meiner Welt im Leben. Alle Leute labern: „Besser stehend sterben als knieend leben“. Die Leute die das auf facebook großartig posten oder mit „likes“ markieren, sind sehr oft Menschen die weder stehen noch knieen, sondern suhlend im Dreck dahinkriechen wie die Würmer. Denen fehlen ja oftmals überhaupt die Beine zum Stehen. Und wenn die dann einmal jemanden sehen der aufrecht steht, dann beschmeißen sie ihn mit Dreck und möchten ihn am liebsten umbringen, weil dieser Mensch sagt: Nein, ich werde mich nie im Dreck suhlen wie ihr, ich kann da einmal hinfallen, aber ich stehe danach wieder auf.
Das ist wirklich extrem wichtig. Sich bedingungslos gerade zu machen.

Der zweite Punkt – in meinen Augen der vielleicht wichtigste!

Wenn du deiner Meinung nach etwas sehr wertvolles anderen Menschen zur Verfügung stellst und du bekommst so wie ich, niederträchtige und diffamierende Kommentare dafür. Was ist die erste Frage, die dir normalerweise in den Kopf kommt?

Warum?

  • Warum kommentieren die Leute so negativ?
  • Warum kriege ich so einen bösartigen Shitstorm?
  • Warum schreiben die Leute so diffamierend?
  • Warum sind die Kommentare so bösartig?

Und genau hier sind wir wieder beim Thema aus dem Video wie ich meine Depressionen geheilt habe, bzw. kommt der Inhalt von meinem letzten Video auf meinem zweiten Kanal zum Einsatz:

Scheiß‘ auf’s Warum!

Hau‘ ma uns auf’s wie!

Weil das ist sozusagen die Basis wie ich damit umgehe. Schau dir das Video unbedingt an: www.rosman.biz/die-erfolgsformel-scheiss-aufs-warum/, damit du verstehst, wie du die Umstände in deinem Leben so betrachtest, dass du fähig bist zu handeln und die Hürden zu überwinden und aus den Steinen, mit denen man dich erschlagen will, dir eine Festung, eine Burg zu bauen in der du Herzog und König bist.

Aber zurück zum Shitstorm:

Die erste Frage: Wie empfinde ich es?

  • Was glaubst du?
  • Wie sollte ich mich fühlen?
  • Wie sollte man sich fühlen?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du draufkommst, dass Menschen, die dir vorher nette Kommentare geschrieben haben, eigentlich diffamierende und niederträchtige Menschen sind?

Also vorweg. Sagen wir es so: Es hat mich meinem Ziel, das ich vor Lebensfreude jodle wenn ich morgens ins Bad gehe, nicht näher katapultiert.

Wenn ich jetzt in die Warum Spirale einsteigen würde, dann würde es emotional unweigerlich abwärts gehen mit mir.

  • Warum regen sich die Leute so auf?
  • Warum schreiben sie so böse?

Was würde mir das für Antworten liefern?

Antworten wie:

„Weil die Leute deppert sind. Weil sie blöd sind. Weil die mich nicht mögen. Weil sie mich nicht verstehen. Weil meine Mutter recht hatte, weil mich niemand mag …“

Also habe ich die Frage Warum, die mir nur beschissene Antworten liefert aus meinem Kopf verbannt und stelle mir Fragen, die mir eine Landkarte zeichnen, nach der ich mich orientieren kann:

Das Erste, dass durch meinen Kopf ging war:

„Wow! Wie interessant. Wie kommt es dazu?“

und dann habe ich tatsächlich lange nachsimuliert, wie es dazu kommen kann.

Um das zu explorieren habe ich mir Fragen gestellt wie:

  • Welche Menschen sind das?
  • Aus welcher Perspektive antworten die?
  • Was könnte diesen Menschen bewegen so zu reagieren?
  • Was möchte dieser Mensch mit seinem Kommentar ausdrücken?

Da gibt es Kommentare wie z.B. von Helene:

97,00 € für 50 Minuten klingen fair und der, der dein Angebot annimmt, wird sicher einen emphatischen Zuhörer in dir finden. Ich drücke dir die Daumen für dein Vorhaben ♥

Das ist in meiner Welt ein normaler Kommentar wo ich davon ausgehe das dieser Mensch geistig gesund ist.

Aus welcher Perspektive antwortet Helene? Was könnte Helene bewegen so zu reagieren?

Aus einer wohlwollenden und nicht neidvollen Perspektive. Aus einer harmonischen Perspektive. Die Anerkennung meiner Person. Es könnte sein, dass Helene sich selbst liebt und akzeptiert.

Was möchte Helene mit diesem Kommentar ausdrücken?

Vielleicht, dass sie gute Arbeit zu schätzen weiß. Das sie verstanden hat worum es geht und sich mit dem Leben als solches bereits auseinander setzt.

Dann gibt es Kommentare wie z.B. von Ralf

Jetzt spinnt er total unser Helmut. Genauso gut kann man sich mit der Barlady seines Vertrauens in Patong unterhalten oder sein Geld gleich in den Mekong versenken…

Das ist in meiner Welt ein beleidigender Kommentar von jemandem der geistig offensichtlich nicht gesund ist. Ralf glaubt nicht nur, dass ich ihm gehöre, sondern auch noch, dass er mehrere Personen sei. Das ist in meiner Welt schwer geisteskrank.

Aus welcher Perspektive antwortet Ralf? Was könnte ihn bewegen so zu reagieren?

Aus der Perspektive von jemandem der sagt, dass mein Angebot für ihn uninteressant ist, er aber so ein frustriertes Leben führt, dass er mich deshalb beleidigen muss.

Was möchte Ralf mit seinem Kommentar ausdrücken?

Offensichtlich möchte er sagen, dass mein Angebot für ihn so wertvoll sei wie versunkenes Geld oder Gespräche mit einer thailändischen Prostituierten wie: Hello handsome man, where are you from? My name Ying. What your name? Nice to meet you. I love you. I lie you. Can I go with you? – Was sein gutes Recht ist, weil jedem das seine.

Oder Kommentare wie von Cassandra:

sorry, nach diesem kommerziellen Marketing-Video das youtube-Abo beendet. Eindeutiger Fall von Selbstüberschätzung – und lieber spare ich das Geld, um auch mir mal eine Auszeit im schönen Südostasien zu gönnen. 😃
+Helmut Sag‘ mal, hast du denn schon komplett abgehoben ? Ist dir überhaupt klar, wie lange wir in den „reichen“ (?) D-A-CH-Ländern für 97 € arbeiten müssen ❓
z.B. Sprachschulen zahlen einem freiberufl. Englischlehrer in D ca. 20 €❗❗ für 45 Minuten Intensivunterricht. Nach Abzug von Steuern, Krankenkasse u.a. Zwangsabgaben bleiben davon ganze 10 € übrig. 🙄
Dafür muß der aber dann auch noch etwas mehr leisten als nur zuzuhören ! 😅

Das ist für mich ein Kommentar, bei dem jemand gekränkt ist, weil er von mir enttäuscht wurde.

Aus welcher Perspektive antwortet Cassandra? Was könnte sie bewegen so zu reagieren?

Aus der Perspektive von jemandem der sehr engstirnig ist und glaubt die Welt besteht nur aus dem was sie selbst sehen kann. Sie ist erzürnt darüber, dass ich eine Welt sehe, die sie nicht sehen kann und hofft mir einreden zu können (aus ihrer Perspektive – mich zur Vernunft bringen zu können), dass ich falsch liege, um nicht über ihr eigenes Versagen nachdenken zu müssen. Aus Angst vor der Scham, dass sie sich selbst eingestehen müsste sich selbst ihr ganzes Leben lang belogen zu haben. Wobei sie ihre Lebenslügen nicht selbst erfunden hat, sondern diese von anderen Menschen (Eltern, Lehrer oder ähnlichen) übernommen hat.

Was möchte Cassandra mit ihrem Kommentar ausdrücken?

Ich glaube dieser Kommentar ist ein Schrei nach Hilfe.

Also diese Art wie ich mir selbst die Fragen stelle rückt diese Kommentare in die richtige Perspektive.

Daneben gibt es noch Menschen, die mir sagen wollen, dass ich ein Betrüger sei, oder die mir sagen wollen was ich falsch mache und wie ich es „richtig“ machen würde, …

Das führt zum nächsten Schritt den ich ebenfalls damals in dem Video 5 Schritte zur Heilung meiner Depressionen erwähnt habe:

Nimm keine guten Ratschläge von anderen an!

Wenn dann nur von Menschen, die da sind, wo du hin willst, bzw. den Weg gegangen sind den du gehen möchtest.

Es nützt dir kein Ratschlag von einem Saudischen Scheich wie du Millionär oder Milliardär wirst. Es sei denn du besitzt selbst eine Wüste unter der riesige Erdölfelder liegen. Wenn du aber Bergbauer in Österreich bist, sind die Ratschläge von einem saudischen Scheich sinnlos, obwohl er finanziell dort ist wo du hinmöchtest. Aber er hat keinerlei Expertise zu deiner Ausgangssituation.

Andere Menschen sagen dir daher niemals, was das Beste für dich ist, sondern nur was das Beste für sie selbst ist.

Ja für sie selbst!

Noch nicht einmal was ihrer Meinung nach das Beste für dich ist, sondern was das Beste für sie selbst ist. Und damit meine ich nicht, dass diese Menschen unbedingt böse Absichten haben. Die wissen selbst gar nicht, dass sie dir nur Ratschläge geben, die in ihr Weltbild am besten passen.

Wie sonst wagt es jemand Ratschläge zu geben zu einer Sache zu der er keine Kompetenz hat. Klar sind sich viele nicht bewusst welche Arschlöcher sie sind. Die Leben ja in einer Welt, in der sie rumlaufen und sagen: Ich tu doch nur Gutes. Ich meine es nur gut mit jedem. – Ich meine es doch nur gut, wenn ich mit Steinen nach den Fröschen werfe, da kann ich doch nichts dafür, wenn die Frösche nicht gut sterben.

Auf gute Ratschläge zu hören ist vielleicht der Teufel bzw. der Bund mit dem Teufel wie in Jesus oder wie er in Sagen oft dargestellt wird. Das verkaufen der Seele an den Teufel. Das ist gemeint mit auf gute Ratschläge hören – dass ist das Verkaufen deiner Seele an den Teufel.

Frage dich auch:

  • Sind das Menschen die mich akzeptieren wie ich bin?
  • Würden die mich akzeptieren, wenn ich so wäre wie sie wollten?

Noch nicht einmal dann. Wenn du ehrlich bist, diese Menschen hätten immer etwas an dir auszusetzen.

Das ist doch das infamste überhaupt. Was willst du denn auf die hören? Wenn ich an Gene glauben würde so wie es die Wissenschaft tut, dann würde ich sagen, dass das einfach nur genetischer Abfall ist genetischer Müll.

Das sind Menschen, die sich am liebsten selbst in den Arsch beißen möchten und sind komplett frustriert und angefressen auf sich selbst, weil sie dafür zu fett und ungelenkig sind.

Was aber das perfideste quer durch alles war:

Der Versuch mich zu entwerten.

Das empfand ich wirklich als das Niederträchtigste, Perfideste, Diffamierendste und Infamste.

Das wirklich schwierige daran war zu bemerken, dass der allbekannte Spruch:

Die Zeit heilt alle Wunden, ein kompletter Blödsinn ist.

Sie vernarbt vielleicht alle, aber sie heilt sie nicht. Die kleine Schnittverletzung wird vernarbt und geheilt – Der offene Oberschenkelbruch wird auch vernarbt aber keines falls geheilt und viele Menschen haben in ihrer Seele oft nicht nur einen „offenen Oberschenkelbruch“ der nie verheilt ist sondern nur vernarbt und bei jeder Belastung auch dementsprechend schmerzt.

Ich hatte eine Kindheit, in der es da ziemlich brutal bezüglich körperlicher und seelischer Gewalt zuging. Zwischen 5 und 12 Jahren fand ich mich regelmäßig 1 bis 2 mal die Woche am Boden liegend wieder, während meine Mutter auf mich mit aller körperlichen Gewalt mit einem Teppichklopfer eingeschlagen hat und wie ein Mantra Phrasen wiederholte wie: Du Sau, du nutzloses Schwein, ich hasse dich, du Drecksau, du blödes Arschloch, niemand mag dich, alle hassen dich, dich wird nie jemand mögen du blöde Sau, du Drecksau, du Arschloch …

Gleichzeitig gab es genauso auch noch ähnlichen rein seelischen Missbrauch von beiden Elternseiten der ja bis ich auszog zum 18. Lebensjahr ging.

Und bei einigen Kommentaren wurde ich echt wieder ziemlich stark getriggert.

Einige haben mir sogar Emails oder Messenger Nachrichten geschrieben mit Aussagen wie:

  • Das ich selbst voller Probleme sei und daher kein Recht hätte andern zu helfen.
  • Ich schon ein bisschen dumm bin, mir ein Geschäftsmodell zu erhoffen.
  • Ein Betrüger bin, der nur andere abzockt.
  • Ich dürfe mir höchstens erlauben den deutschen Mindestlohn für meine Zeit in Rechnung zu stellen? den deutschen, wieso nicht gleich den Thailändischen?

Das alles hat mir geholfen viele meiner vernarbten seelischen Brüche wiederzufinden und aufzubrechen, um sie dann heilen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute