Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Die Thailändische Frau – Der Beamten-Porsche

In dem Artikel sage ich einmal ganz ehrlich was ich eigentlich schon seit Jahren sagen möchte.

Seit ich vor nunmehr fast 8 Jahren nach Thailand kam habe ich den Eindruck, dass viele Thailandurlauber verkappte Porschefahrer sind. Ich meine die stereotypischen Porschefahrer mit der Porsche-Socke. Weil die kaufen den Porsche ja auch aus rein wirtschaftlichen und logischen Gründen wie: Fast kein Wertverlust, Deutsche Qualität, niedriger Verbrauch, günstig als Occasion bekommen, …

Keiner kauft doch einen Porsche, weil er Minderwertigkeitskomplexe hat, sich nach Aufmerksamkeit sehnt, den Nachbarn zeigen will was er sich leisten kann, Ansehen, …

Wenn du im Flieger nach Thailand sitzt hörst du den gleichen Mist – halt in dunkelbunt. Das komische ist, dass nur die Männer die Schönheit Thailands erkennen. Frauen müssen da irgendwie schlechte Augen haben. Oder warum sonst sind 80% der Passagiere männlich?

Eine unheimlich tolle Kultur, unheimlich schöne Landschaften, super schmackhaftes und vor allem gesundes Thailändisches Essen, ein traumhaftes Klima, ….

Ich weiß nicht wie oft mir das Kotzen gekommen ist. Du siehst den Typen ja an wie ihn die Geilheit aus den Augen springt. Wenn irgendein Mensch der eine Vulva besitzt vorbeigeht ist der weghypnotisiert, aber will dir eine Geschichte von der Kultur erzählen. Kennt aber keine andere Kultur als die Walking Street in Pattaya.

Ohne jetzt jemanden angreifen zu wollen: Schwule sind da, zumindest nach meinen Erfahrungen, anders. Die halten einfach ihren „Schlapfen“ geschlossen. Die sagen: „Mir gefällt es einfach in Thailand.“ Und gut.

Daher mein Apell an alle Kulturbegeisterten: „Hört doch auf euch selbst zu belügen. Erstens sieht und weiß es eh sowieso jeder. Zweitens fühlt ihr euch ja selbst auch nicht wohl in eurer vorgelogenen Rolle. Steht doch einfach zu euch und euren Wünschen und Bedürfnissen. Seit mindestens viereinhalbtausend Jahren gibt es Prostitution. Und das ohne das dafür Werbung gemacht werden muss. Das ist etwas ganz Normales!“

Der Neandertaler war uns in der Beziehung weit voraus. Der hat sich nicht dafür geschämt, weil er Spaß am Sex hatte. Das kann ja nicht sein, dass wir heute im aufgeklärten Zeitalter rückschrittlicher sind als Neandertaler!

5 Antworten auf Die Thailändische Frau – Der Beamten-Porsche

  • Danke fürs Video.
    100% Zustimmung für die Sachlage und nicht nur für Thailand sondern
    auch viele andere Länder dieser Erde.Also Beruf verfehlt sondern
    Frisör werden zum Kopfwaschen für 95% der Besucher in Thailand.
    Es ist die innere Realitätsverweigerung für viele um nicht zuzugeben
    schöner Urlaub,geilen Spass gehabt und fertig Sense.
    Sich selber was vorzumachen ist leider Volkssport Nummer 1.geworden.Nach dem Video war mein Grinsen im Spiegel deutlich zu
    sehen bei mir.
    Bleib gesund und munter wer die Wahrheit nicht verträgt sollte
    dann doch den Kanal wechseln.

  • Moin, toller Videobeitrag! Wirklich spritzig und amüsant.
    Ich kann Dir nur Recht geben. Die Mädels sind halt kein Freund der Wiederrede. Nordeuropäerinnen sind da halt nerviger.
    Ein Kumpel von mir hat nach vielen norddeutschen Beziehungen auch eine Thai geheiratet und fühlt sich jetzt pudelwohl. Hat aber wie Du sagtest gar nicht begriffen das es sich für die Dame nur um eine Lebensquailitätsverbesserung handelt.
    Die beiden leben jetzt hier in Nordpreussen und es geht ihnen gut.
    Sie ist den ganzen Tag am kochen, und lädt Landsfrauen zum scharfen essen ein, welches er nicht mag. Er mag auch nicht mehr nach Thailand fahren, weil er das Essen nicht mag. Ist ihr aber egal, dann fährt sie halt einmal alleine im Jahr nach Hause. Ist für ihn auch viel zu heiss, und zu schmuddelig da.
    Sie leben kulturell wirklich herrlich aneinander vorbei, was sie genau weiss, er jedoch nicht.
    Ich muss noch hinzufügen das sie sehr schnell herausgefunden hat was er gerne isst. Also kocht sie für ihn halt halbdeutsch.
    Es ist zum Teil wirklich interessant diese Beziehung zu beobachten.
    Sie funktioniert. Jeder bekommt was er möchte. Ist doch toll.
    Sie hat mich auch schon eingeladen mal mit nach Thailand zu fahren um ihre Familie zu besuchen, da er ja keine Lust hat.
    Wenn ich Zeit habe werde ich das Angebot gerne mit meinen Kindern zusammen einmal wahrnehmen. Ihre Schwester kenne ich ja schon.
    Einheimischer Kontakt ist Ideal.
    Ich habe selbst ab 1994 in der V.R.China mehrere Jahre gearbeitet, und dort meine Frau gefunden. Ich kenne also die Kulturproblematik sehr gut. Wobei es allerdings dazumal in China keine Euro-Schnitzelhäuser oder ähnliches gab. Ein Abenteuer erster Klasse war das für mich, und ich habe sehr viel gelernt.
    Also mache ich dann halt mal die Strassen von Thailand unsicher, malsehen ob ich da viel Spass haben kann.

    Mfg:Andreas

    • Kenne ich zur genüge. Wenn es so funktioniert ist es ja in Ordnung. Nur die Kohle darf nicht ausgehen. Danke für den guten Beitrag.

  • 🙂 ich gebe zu ich bin eine massagetouristin
    natur ist mir wurscht 😉

  • Hallo!
    55555 Mit deinen hier beschriebenen Frauenerfahrungen ist es interessant wie du die Männer und das beschriebene Frauenbild (auch in Thailand) beschreibst. Vor allem „pauschal“ Mann wie Frau.

    Viele 50/60 jährige haben 40/50 jährige Partner in Thailand. Die sind von ihrer Beziehung in D mega enttäuscht. Die hoffen und zahlen in der Hoffnung auf Liebe. Füreinander, Miteinander, Gemeinsam und merken die Ladys suchen nur Bespaßung und Geld. Nicht dumm, nicht unfähig, die können was und wissen was aber sie sind nur stinkend faul, eingebildet und abgrundtief verlogen. Warum? Weil sie es sich leisten können, Spaß macht und so den größten Reibach erziehlen. Und das war genau so bei dir und deiner HarzIV Frau.

    60 jähriger Rentner finanziert Haus und alles. Lässt ein 30 jähriges Wohnrecht für sich als Sicherheit eintragen. Das Haus ist fertig. Die Lady läuft mit blauen Flecken zur Polizei. Keine 24 Stunden später sitzt der Göttergatte im Flugzeug und sie ist alleine im Haus. Alle lachen und sind glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute