Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Falsch verstanden – Thailand

Ich bekomme viele Rückmeldungen, bzw. Kommentare die mich sehr freuen, die sehr positiv sind und ich bekomme auch viele Fragen von Menschen die sich für Thailand oder für bestimmte Themen bezüglich Thailand interessieren.

Aber ich bekomme auch manchmal halt sehr unhöfliche und böse Kommentare. Meistens betrifft es etwas ältere Beiträge wo ich das Leben auf dem Lande dokumentiere oder zeige, wie hier Tiere geschlachtet werden. Aber es echauffieren sich auch einige über Aussagen die ich treffe bezüglich wie ich Thailand und die Thailänder und Thailänderinnen erlebe.

Deshalb möchte ich mich jetzt einmal ganz grundlegend äußern über die fleischliche Nahrungsbeschaffung und über meine Aussagen.

In diesem Video nehme ich ausführlich Stellung zu meinen Aussagen und stelle auch eindeutig klar: Wem meine Aussagen nicht gefallen, der soll einfach von meinem Blog und meine Videos fernbleiben.

Da dies mein privater Blog ist und kein offizieller Infokanal äußere ich mich auch so wie ich Thailand persönlich erlebe. Das mag dann auch vielleicht politisch nicht korrekt formuliert sein und manche Aussagen klingen vielleicht auch arrogant. Aber es ist nicht arrogant und schon gar nicht herablassend gemeint.

Das dies von Deutschen hauptsächlich so verstanden wird liegt glaube ich daran, dass die Wahrheit zu sagen, in Deutschland als politisch nicht korrekt gilt. Nur deshalb regen sich Deutsche darüber auf wenn ich sage welche Eigenschaften mir an thailändischen Menschen auffallen. Denn um bei Deutschen beliebt zu sein darf man die Wahrheit nicht sagen (nehme ich zumindest an, da Merkel seit 11 Jahren Bundeskanzlerin ist).

In meinem letzten Video habe ich etwas bezüglich der Intelligenz und Kultur von Thais gesagt, und zwar das dumm den Nagel auf den Kopf trifft. Das war aber nicht beleidigend gemeint sondern einfach als Eigenschaft – dumm ist ja schließlich ein Eigenschaftswort aber für Deutsche scheinbar ein „Schimpfwort ;-).

Verständnis für eine andere Kultur zu haben ist scheinbar nur wenigen Menschen vorbehalten.

Und nun möchte ich einmal alle die mir blöde Kommentare über das Tiere Töten geschrieben zum Nachdenken und auch zu einer Erkenntnis bringen.

Also:

Heute würde ich diese Videos wahrscheinlich nicht mehr aufnehmen. Aber ich bin erschüttert über die Denkweise von Menschen die sich darüber aufregen wenn ein Tier geschlachtet wird.

Es gibt Kommentare von Vegetariern und Veganern. Dazu gibt es nichts zu sagen, wenn jemand meint, kein Fleisch zu essen, weil Tiere dazu getötet werden.

Aber wenn jemand meint, dass es den Nutztieren in Europa besser geht, dann frage ich mich ob diese Person noch nicht mitbekommen hat, wie in Europa mit Tieren umgegangen wird.

Die Tiere auf all meinen Videos hatten ein relativ natürliches Leben. Die Schweine waren zwar eingesperrt, aber sie hatten pro kg Fleisch mindestens einen Quadratmeter Lebensraum. Bei den Schweinemästern in Europa ist das um mehr als das hundertfache weniger.

Also wenn ich Ente bin und mir aussuchen könnte, ob ich in einem europäischen Mastbetrieb mit 30 Enten auf einem Quadratmeter und nach 1 ½ Monaten zum Schlachten auf einem Fuß aufgehängt durch ein unter Strom stehendes Wasserbad getaucht und gezogen werde, oder ob ich lieber auf einer Farm mit freiem Auslauf und Schwimmteich lebe und nach einem halben Jahr wird mir zum Schlachten die Halsschlagader aufgeschnitten, dann würde ich die zweite Variante wählen.

Also: Vegetarier außen vor. Aber alle anderen: Alle Tiere deren Fleisch ihr esst, egal ob:

  • der Burger von der Fastfood Kette,
  • das Fleisch und die Wurst im Einkaufsladen
  • oder das Schnitzel im Restaurant oder der Kantine

alle diese Tiere wurden nicht zu Tode geküsst.

Deshalb verabschiedet euch von der Denkweise, dass hier ein Tier in Thailand schlechter geschlachtet wird als das, das für Deine Wurst am Frühstückstisch geschlachtet wurde.

Und weil wir jetzt bei diesem Thema Nutztierhaltung sind: Die Nutztierhaltung in Europa finde ich ein Gräuel. Mir tut mein Herz weh wenn ich sehe wie Schweine und Hühner ihr Leben Fristen müssen. Und da gibt es zu Recht bereits viele die damit nicht einverstanden sind und dagegen protestieren. Es ist schade, dass es keine Bauern mehr gibt sondern nur noch Fleischfabriken.

Bei der europäischen Nutztierhaltung stellt sich mir etwas ganz paradoxes in den Weg.

Geht es den Menschen, die sich über die Massentierhaltung und Legehennen aufregen eigentlich besser als den Mastschweinen oder Hühnern?

Denn keines dieser Tiere muss 8 Stunden Tag für Tag arbeiten um gerade einmal zu Überleben. Ich glaube aber, dass die meisten Deutschen mittlerweile sehr hart und diszipliniert arbeiten müssen um zu überleben.

Und sind die Haltungsbedingungen für die einen deutschen Fließbandarbeiter wirklich besser als für Tiere?

  • Denn wie viel Auslauf hat denn ein Fließbandarbeiter?
  • Was ist denn der Unterschied zwischen einem Fließbandarbeiter und einem Legehuhn?

Für mich leben beide in einer Legebatterie. Der ach so intelligente Deutsche muss nämlich jeden Tag seine „Eier“ legen. Und wenn die Stückzahl nicht passt, dann wird er oder sie entsorgt in die Arbeitslosigkeit.

Ich glaube es täte jeder gut daran einmal nachzudenken unter welchen Bedingungen wir Menschen mittlerweile leben – wie es deinem Bruder, deiner Schwester geht bevor du dich für Tiere einsetzt.

 

Das wird dich auch interessieren:

Mein Leben in Thailand nach 6 Jahren Ich versuche hier einmal eine Art Landkarte über das Leben und die Kultur in Thailand zu zeichnen. Wie jedes Land hat auch Thailand regionale Unterschiede in Bezug auf Kultur und Lebensart. Und je nachdem in welcher Regi...
5 Jahre in Thailand Leider hat es jetzt wirklich sehr lange gedauert bis ich jetzt einen neuen Videobeitrag gedreht habe. Ich glaube am Anfang des Videos verspreche ich mich ein wenig - wenn`s stört 😉  In dem Video erkläre ich warum die t...
3 Jahre Thailand Heute dem 18.10.2013 sind es genau 3 Jahre die ich in Thailand wohne. Es ist interessant wie schnell die Zeit vergeht.  In den drei Jahren bin ich 11 mal umgezogen. Ich glaube in meinem früheren Leben bin ich vielleicht...
Lebenshaltungskosten in Thailand – Chiang M... Immer wieder bekomme ich Fragen, wie teuer das Leben in Thailand tatsächlich ist. Das tatsächlich beruht auf darauf, dass es so viele YouTube Videos gibt über: Lebenshaltungskosten oder wie teuer Thailand ist usw. Manch...

Eine Antwort auf Falsch verstanden – Thailand

  • Stimme dir voll und ganz zu. Viele schreiben nur hirnlosen Dreck. War selbst des öfteren in Thailand und das letzte Mal vor zwei Jahren ca 8 Wochen in Asien unterwegs. grüße ein drautaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.