Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Fazit Digitale Nomaden Chiang Mai Thailand

Heute mein Fazit/Resümee über die Digitalen Nomaden in Chiang Mai. Jetzt habe ich bereits drei Videos über uns gemacht. 

  • Das erste war über die Gründe des Digitalen Zigeunertums in Chiang Mai.
  • Dann eines darüber wie der finanzielle Erfolg zur Schau gestellt wird und wie es bei einigen Leuten dann tatsächlich finanziell aussieht.
  • Das dritte war über die Persönlichkeiten, die mir hier oftmals sehr komisch vorkommen.

Das klingt irgendwie alles negativ. Oder?

Aber es ist halt kein Schlaraffenland wo einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen.

Was für mich, im Bereich Digitale Nomaden, eine der größten Lügen überhaupt ist, ist das Selbstbestimmte Leben.

Den 9 to 5 Job entfliehen?! Und dann ein Leben als Digitaler Entrepreneur zu genießen. Ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung!??

Was ist Selbstbestimmung?

Ist Selbstbestimmung das, dass man andere Menschen kopiert, aus Angst nicht dazuzugehören?

Ich zweifle an der Selbstbestimmtheit und vor allem an der Individualität, wenn ich Typen mit einem Witwe Polte Dutt am Kopf herumlaufen sehe und jeder die gleichen und selben bedeutungsschweren Tattoos haben muss.

Viele, vor allem Männer, die ich in „maskulinen“ Gruppen kennengelernt habe sehen sich gerne als Alpha Tier, als Anführer. Wenn du mit denen redest, dann erzählen sie dir wie wichtig es ist, dass du Alpha Qualitäten als Entrepreneur hast und vor allem, dass sie diese haben und welche geilen Leader sie sind, die quasi ihre Industrie anführen. Und dann schaust du dir diese Leute einmal genauer an. Und dann kommst du drauf, dass die noch niemals im Leben eine eigene Idee oder überhaupt einen eignen Gedanken hatten. Die reden davon, dass sie Führer seinen, sind aber nur hinter her Läufer und nach Kopierer.

Ich habe kaum einen einzigen YouTuber erlebt, der die Fähigkeit besessen hätte, sich selbst einen Titel für sein Video auszudenken oder zu überlegen. Diese „Alphaführer“ können nichts anderes, außer bei anderen nachzuschauen welche Titel viele Klicks haben, dann wie hoch das Suchvolumen auf YouTube dazu ist und dann den Titel kopieren und das Thumbnail kopieren. Und: Das Video versuchen inhaltlich zu kopieren.

Das Ganze wäre ja auch noch vertretbar, wenn der Antriebsgrund etwas anderes wäre außer der Gier nach Geld, Anerkennung und Berühmtheit.

Deswegen hat es bis auf eine auch keiner noch geschafft mit YouTube Geld zu verdienen hier in Chiang Mai. Ich glaube die Menschen sehen das auch, dass da jemand ein – irgendein – Video dreht, weil er glaubt damit leichtes Geld zu verdienen. Die denken zwar auch nach über den Content, den die produzieren möchten, aber der Content sollte nur Mittel zum Zweck sein. Die Absicht für das Video ist, dass es oft geklickt wird und Geld einbringt und nicht der Content. Nicht, dass jemand etwas zu sagen hat.

Das gleiche ist mit jeder anderen Branche. Diese Leute reden davon, dass sie Alpha Führer seinen, rennen aber jedem Trend hinterher in der Hoffnung etwas abstauben zu können.

Die meisten ziehen einfach nichts durch!

  • Heute Amazon FBA,
  • morgen YouTube,
  • übermorgen Dropshipping,
  • danach werden wir Autor und schreiben ein Buch,
  • dann ist wieder Affiliate Marketing das ganz Tolle,
  • als nächstes dann Social Media Manager,
  • oder am besten gleich selbst „Influencer“ oder Instagram Model,
  • wenn wir da die Lust verlieren versuchen wir uns als Tutor, usw.

Viele von den Digitalen Nomaden hier in Chiang Mai schauen bzw. hören sich um wo irgendwer laut genug schreit, bzw. am lautesten schreit, dass man mit irgendeiner Sache super Geld verdienen kann und es der neue Trend ist.

Und niemand schaut wo jemand tatsächlich Geld verdient und unterhalten sich einmal mit den Leuten.

Soll ich dir sagen, wer von den ganzen Digitalen Nomaden an meiner Stelle noch glauben würde, Aktives Zuhör-Coaching anzubieten wäre eine profitable oder gute Geschäftsidee nachdem die die Kritiken unter meinem ersten Video dazu gelesen hätten?

Soll ich es dir sagen?

Soll ich es dir wirklich sagen?

Ok ich sage es dir: Nicht einer! Nicht ein einziger.

Während ich mir denke nach den Kommentaren: Stimmt, damit könnte ich ja tatsächlich Geld verdienen. Aber nicht des Geld Verdienens wegen.

Da würden all die „Alpha“ Nomaden sich mit eingezogenem Schwanz von sich selbst distanzieren und sagen, ja das war eine blöde Idee, ich habe mich dazu nur von jemandem überreden lassen.

Und ich denke mir jetzt: Jemand hat mich auf eine super Idee gebracht, wie ich Menschen helfen kann. Und einige Zuseher meines ersten Videos haben mich auf die Idee gebracht wie ich mir dabei auch noch selbst helfen kann und mich motiviert.

Fazit:
Die einzigen die ich kennen gelernt habe die tatsächlich Geld machen in Chiang Mai, sind Leute die um 5 Uhr morgens aufstehen und dann Vollgas reinhauen bis 8 – 9 Uhr abends 6 Tage die Woche.

Manchmal habe ich das Gefühl, der Traum des Digitalen Nomaden ist es reich zu werden dadurch, dass man kein einziges Talent oder eine Fähigkeit besitzt und null Mehrwert liefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute