Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Reisernte in Nong Bua Lamphu

Jetzt ist wieder die Zeit der Reisernte!

Überall sieht man die Leute mit ihren Sicheln zum Reisschneiden umherrennen. Aber der Fortschritt ist auch hier nicht zum Aufhalten.

Immer mehr lassen ihre Felder von einem Mähdrescher schneiden. Was ja auch nicht verwunderlich ist, nachdem die gestürzte Premierministerin den Leuten übers Fernsehen einreden musste, dass sie mindestens 300 Baht am Tag verlangen müssen. Mittlerweile wollen dann schon einige 400 Baht und damit ist es billiger und wesentlich einfacher einen Mähdrescher zu bezahlen, obwohl die megamäßige Gewinne draufschlagen. 

Aber einige helfen halt noch zusammen und machen das Ganze noch per Hand. Was ich persönlich viel entspannter und menschlicher finde. In Europa kann man so etwas leider nicht mehr erleben, weil der Staat Nachbarschaftshilfe bei (drakonischer) Strafe verboten hat. Wenn man das aus diesem Gesichtspunkt betrachtet, merkt man erst wie krank (geisteskrank) die Eu-Kultur ist – unfassbar! 

Leider arbeitet hier niemand mehr mit Wasserbüffel. Das wäre halt noch echte Tradition. Doch der Wandel ist halt nirgends aufzuhalten. In 10 Jahren gibt es sicherlich auch keine Landwirtschaft mehr in diesem Sinne. Sondern nur noch ein paar Großfarmen. Denn von den jungen Thais interessiert sich keiner für Landwirtschaft. Die wollen am liebsten Yaba-Dealer (Yaba ist in Thailand die Bezeichnung für die Drogen die in Europa Chrystal oder Ice heißen) werden. Und die Weiber halten sich gerne für Beautys. Na ja wie halt jeder so will. Ist halt der Generationenwechsel. 

2 Antworten auf Reisernte in Nong Bua Lamphu

  • Hallo! Hab mir all deine Videos angesehen. Ich denke du lebst das wovon andere ihr Leben lang träumen – Jeder Tag ist ein Abenteuer – wobei die Tiefen natürlich auch dazugehören. Du bist echt cool und ich hoffe, dass 2015 noch viele clips folgen werden. Würd mich über ein mail von dir wies dir momentan mit der Farm geht freuen.
    Ewald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute