Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Umzug nach Nong Bua Lam Phu

Das war die Ankunft am Flughafen in Udon Thani. Das ist das Nachbarbundesland zu Nong Bua Lam Phu. Da wusste ich noch nicht, dass jetzt der Ernst des Lebens Anfängt 😉

 

Udon Thani Airport

Nun bin ich im Isaan im Tschangwatt Nong Bua Lam Phu Amphoe Na Klang. Da hier ja alles ziemlich schnelllebig ist hoffe ich, dass meine bzw. unsere Pläne auch gutgehen. Ich möchte hier eine Farm betreiben und Enten, Schweine und Wasserbüffel halten – und natürlich auch essen und verkaufen. Bomm hat neben einem Haus hier auch eine kleine Farm auf der von ihrer Familie zum Teil Reis angebaut wurde und der andere Teil ist eigentlich dahin gewuchert und für Thailänder nicht sonderlich brauchbar da er unwegsam ist und 3 Tümpel beinhaltet. Als ich das gesehen habe fand ich es für die Haltung von Tieren ziemlich perfekt.

Der Beginn

Am Samstag dem 12. habe ich mit dem „Farmen“ angefangen. Junge war das hart. Ich habe Holz geschlägert für die Umzäunung eines Weihers, wo wir als erstes ein paar Enten und Schweine halten wollen. Ich muss erwähnen, dass ich als Farang hier keine Motorsäge verwenden darf. Das ist ungefähr so wie wenn in Österreich jemand mit einer Schusswaffe rumpallern würde. Am Abend war ich so im Sack, das war echt ärgstens. Mittlerweile haben wir den 17. und man kann schon ein wenig die Fortschritte beobachten. Dazu habe ich Bilder gemacht und Videos werden auch gedreht.

« 1 von 2 »

So sah die Farm, oder besser gesagt das Land aus. Für mindestens die Hälfte der Fläche hat sich keiner Interessiert. Vieles war verwuchert und niemand wusste mit diesem Land etwas anzufangen. Vor allem weil es ein dreieckiges Land ist. Damit können die Thais nichts anfangen.

Am Anfang war nicht das Wort, sondern die Wildnis. Und die Wildnis war bei mir, und ich sah, dass die Wildnis gut war, …

und dann erschaffte ich den Schweinestall und ich sah, dass der Stall gut war …

Die Katheten sind ca. 300 mal 200 Meter. Aber da können Thais die Fläche nicht berechnen. Grundfläche wird hier prinzipiell in Rai gemessen. Aber es konnte mir keiner sagen wie viele Quadratmeter das sind. Auch zwei Lehrer wussten es nicht. Ich fand das Land echt cool. So ein bisschen Dschungelartig hat schon etwas. Aber ich brauchte auch ein paar Tage, bis ich wusste von wo bis wo das Grundstück verläuft.

Das wichtigste Werkzeug der Thailänder im Farmbetrieb ist wohl die Strohmatte gefolgt von diversen (ich nenne es mal so) Snacks wie frischer Frosch oder Ameiseneier.

Andere Kulturen: Isaan

Die Mutter ist hier wie in Indien die Kuh – Ein Heiligtum! Sie ist immer der Mittelpunkt den man Berücksichtigen muss und sie ist vor allem immer Tschai dii – das heißt wörtlich übersetzt „Herzen gut“ (Obwohl viele Mütter für das was die hier tun in Zivilisierten Ländern für viele Jahre in den Knast wandern würden). Im Prinzip sprechen die Thais tatsächlich wie Tarzan in den seinerzeitigen Filmen. Grammatik: Ich Tarzan – du Jane ;-)) Übrigens darf beim Arbeiten hier das sabai sabai nicht zu kurz kommen. Die Italiener würden Siesta sagen. Arbeiten ohne angemessene Ruhepausen geht hier gar nicht.

Da kann ich nur sagen: Dann hau mal rein!

Nong Bua Lamphu Farmen

Das wird dich auch interessieren:

Meine Schweinefarm in Nongbua Lamphu Letztes Jahr hatte ich mich entschlossen wieder in Schweinen zu machen. Im Jänner habe ich angefangen und bis jetzt ist es noch immer nicht fertig 😉 . Aber zumindest einen Namen habe ich schon: Hua Nah Ranch. Was aus d...
Sau gehabt – Schweine gekauft Nach langer, langer Arbeit ist der Schweinestall heute endlich fertig geworden (da ist mal anzumerken - schaut zwoar nit fül aus, is oba lei an Haufn Aobeit dahinta). Abgesehen davon war heute ein temperaturmäßig guter T...
Tod von König Bhumibol Adulyadej von Thaila... Obwohl ich jetzt 6 Jahre hier bin, überrascht mich das Verhalten in diesem Land auf ein Neues. In den letzten 2 Jahren hatte ich jede Menge Spekulationen über den König gehört. Richtig gehende Verschwörungstheorien. Manc...
Regenzeit und Schlangen in Thailand Die Regenzeit in Thailand könnte man auch Schlangenzeit nennen. Zurzeit ist Regenzeit und im Vergleich zu den letzten 4 Jahren ist der Name dieses Jahr gerechtfertigt.  Dieses Jahr gibt es nämlich zum ersten Mal seit ...

2 Antworten auf Umzug nach Nong Bua Lam Phu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute