Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Unerwartet passieren die witzigsten Dinge

Heute wollte ich Holz für einen neuen Schweinestall kaufen. Dazu haben wir uns den Pickup von der Schwester ausgeliehen, sind durch die Gegend gefahren und haben die Holzverwerter abgeklappert. Die Thais haben ja seinerzeit sich nichts dabei gedacht den ganzen Teakholzbestand für nen Appel und n Ei niederzuholzen und heute ist Holz hier Mangelware. Neu kaum zu bekommen und auch Second Hand (also gebrauchtes) ist Schweineteuer. Aber was macht man nicht alles für die lieben Schweine.

Nach zwei Stunden hatten wir immer noch kein Holz am Pickup, aber dafür 6 Stück junge Wildschweine. Junge war das eine Aktion die zu fangen. (Hier werden Wildschweine noch wie in Europa bis vor 100 Jahren wie Hausschweine gehalten).

Aber wie das so ist, haben wir ja noch gar keine Unterkunft für die Neuankömmlinge gehabt. So mussten die Rosa Schweinchen weichen und wurden in eine alte Toilette gesperrt. Aber morgen werden sie dann wohl umquartiert.

Das wird dich auch interessieren:

Wurf meiner Wildschwein Frischlinge Heute hat es zum ersten mal Nachwuchs bei meinen Wildschweinen gegeben.  Und das hier ist der nächste, bzw. die nächsten zwei Würfe. Die kamen drei Monate später.  
Tod von König Bhumibol Adulyadej von Thaila... Obwohl ich jetzt 6 Jahre hier bin, überrascht mich das Verhalten in diesem Land auf ein Neues. In den letzten 2 Jahren hatte ich jede Menge Spekulationen über den König gehört. Richtig gehende Verschwörungstheorien. Manc...
Regenzeit und Schlangen in Thailand Die Regenzeit in Thailand könnte man auch Schlangenzeit nennen. Zurzeit ist Regenzeit und im Vergleich zu den letzten 4 Jahren ist der Name dieses Jahr gerechtfertigt.  Dieses Jahr gibt es nämlich zum ersten Mal seit ...
Ananas selbst anbauen Es ist geglückt. Ich konnte eine selbst angebaute Ananas ernten! Nach ca. 15 oder 16 Monaten war es endlich soweit, dass ich meine erste "Königin der Tropenfrüchte" ernten konnte. Von der Blüte bis zur Frucht dauerte es ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute