Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Visaverlängerung in Chiang Mai – Thailand

Wer in Chiang Mai sein Visum verlängern möchte muss sich auf eine lange Zeit in der Warteschlange vorbereiten. 

Seit geraumer Zeit hat die Immigration in Chiang Mai beschlossen, zumindest beim Arbeitsvisum, nur noch 60 Visa pro Werktag zu verlängern. Daher muss man rechtzeitig bei der Immigration sein um noch unter die ersten 60 zu kommen. Und rechtzeitig heißt in diesem Fall vor 4 Uhr morgens.

Wie das bei den Touristenvisa ist weiß ich nicht, ob die auch auf eine bestimmte Zahl beschränkt sind oder nicht, aber auf alle Fälle hat es in der Warteschlange dort auch nicht besser ausgesehen.

Vor der Militärregierung war es nicht so wild, denn damals hat man einfach ein paar Euro pro Tag Overstay bezahlt und damit war die Sache erledigt. Wer allerdings heutzutage in Thailand mit abgelaufenen Visa erwischt wird oder ausreisen will kann ganz schöne Probleme bekommen.

Das wird dich auch interessieren:

Traditioneller Nord-Thailändischer Folklore... Vor einem Monat (also zwischen den Neujahrszeiten) fand ein wirklich traditions Fest ein echt cooler Markt am Stadtrand von Chiang Mai statt. Eigentlich war es eher eine Freilichtmuseums Schau bei der man dann Güter und ...
Kommentare und Regeln zu meinem Thailand Bl... Ich freue mich natürlich über Kommentare und beantworte auch die so gut es geht alle. Denn die meisten meiner Blogleser und YouTube Abonnementen sind echt coole Leute und bei den Kommentaren merkt man auch dass die meist...
Lecker Burger essen in Chiang Mai Prinzipiell mag ich Thai-Food und kann es auch täglich essen, aber manchmal bekomme ich halt Lust auf westliches Essen. In Nong Bua Lamphu gab es Josefs Restaurant, wo man wirklich lecker Österreichisches Essen bekam. I...
Sieben Jahre in Thailand Unglaublich am 18. Oktober vor sieben Jahren bin ich in Phuket gelandet. Seit damals hat sich das Landleben komplett verändert. Man kann sagen Nord-Ostthailand hat einen Wandel vom Mittelalter in die 1950er Jahre vollzog...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.