Ich bin jetzt einmal wo anders!

Videos | Foto-Alben | facebook   youtube

Warum ich so viele neue Videos und Blogartikel mache

Es macht mir erstens Spaß. Zweitens will ich, wie bei allem was mir Spaß macht, besser werden. Ich möchte schon seit langem mehr Videos machen, aber leider war ich aufgrund meiner psychischen Probleme nicht in der Lage dazu. 

Ein weiterer wichtiger Grund für mich ist es Selbstvertrauen aufzubauen. Noch vor einem halben Jahr hatte ich null Selbstwertgefühl, null Selbstbewusstsein und auch null Selbstvertrauen. Vor 2 – 3 Monaten habe ich gemerkt, dass es Menschen gibt denen meine Videos helfen. Und irgendwie ist in mir die Idee gereift, dass ich gerne mehr in dieser Richtung machen möchte. Also habe ich mich aus diesen Gründen entschlossen mehrere davon zu machen. Zuerst dache ich eines die Woche und das war vor 2 Monaten auch das Limit. Da habe ich zum Teil noch Stunden gebraucht um mich mental vorzubereiten aufgrund von den Depressionen unter denen ich damals noch extrem stark gelitten hatte.

Ich habe mich dabei aber nicht zu etwas gequält, das ich nicht machen wollte, sondern ich hatte ja das Glück (damals aber als Unglück empfunden), dass es ein paar Menschen gab die unbedingt wollten, dass ich in meinen Depressionen stecken bleibe und immer versucht haben mich mit ihren Kommentaren in perfider und niederträchtiger Weise zu verletzen. Deshalb habe ich oft 2 bis 3 Stunden gebraucht um das mental zu prozessieren. Manchmal habe ich auch geweint, weil ich dachte ich schaffe das nicht. Ich dachte mir: „Wenn ich das Video uploade dann werden wieder ein paar Leute versuchen mich persönlich zu verletzen.“ Obwohl das eigentlich ja eh nur 10 % der Kommentare waren. 90 % waren ja eh voll positiv.

Aber im Zuge dieser „Kampagne“ habe ich sehr viele Einsichten bekommen die unteranderem dazu beigetragen haben, dass ich einen Großteil meiner Depressionen heilen konnte. Hinten nach betrachtet ist es eigentlich eine Art Medizin für mich gewesen.

Und aus diesen Umständen und Gedanken die ich mir machte habe ich mich zu einer privaten Challenge entschieden 3 Videos pro Woche zu machen, aber motiviert.

Kann da was schiefgehen? Ja vielleicht. Einige könnten den Kanal abbestellen.

Könnte es sein, dass ich später sage: „1 Video die Woche wäre besser gewesen?“ Ja könnte auch sein.

Aber wie soll ich das je wissen, wenn ich es nicht mache. Das ist doch genau das was man lernen nennt. Ich habe lange genug in der deprimierten Phase gelebt wo ich gehofft hatte, dass sich durch nichts tun und abwarten etwas verbessern wird.

Wichtig ist für mich, dass ich denke, dass es eine gute Sache ist. Und wenn es daneben geht, weil niemand mehr meine Videos schaut??? Was dann? Dann ist das auch Gut.

Weil das ganz einfach Leben ist.

Klar hätte ich gerne, dass viele Menschen meine Videos schauen.

Ich will aber nicht jeden Markt bedienen. Ich weiß was Clickbaiting ist und bin mir sicher mir würden da auch gute Dinge einfallen die viele Klicks bringen. Diesen Markt will ich aber nicht bedienen, weil er für mich wertlos ist. Ich würde Geld erhalten aber keinen Beitrag leisten zur Menschheit. Das was ich über Verantwortungsbewusstsein sage, das meine ich ernst. Ich verrecke lieber, bevor ich mich selbst zum Parasiten konvertiere.

Das wird dich auch interessieren:

Warum ich nach Thailand ausgewandert bin Ja, zu dem Blogbeitrag habe ich sonst keine Worte.
Lebenshaltungskosten in Thailand – Chiang M... Immer wieder bekomme ich Fragen, wie teuer das Leben in Thailand tatsächlich ist. Das tatsächlich beruht auf darauf, dass es so viele YouTube Videos gibt über: Lebenshaltungskosten oder wie teuer Thailand ist usw. Manch...
Negative Kommentare Ich habe im letzten Monat einige sehr nette und ermutigende Kommentare bekommen und auch Emails, dass ich die negativen Kommentare nicht ernst nehmen sollte. Erst einmal herzlichen dank dafür, das ist wirklich sehr net...
Die Strategie sich selbst zu finden In diesem Blog Artikel sage ich was mir hilft beziehungsweise geholfen hat, mich selbst zu finden. Das ist keine Anleitung von einem spirituellen Lehrer, sondern sind ganz pragmatische Schritte mit denen ich in meinem Le...

2 Antworten auf Warum ich so viele neue Videos und Blogartikel mache

  • Grüß dich Helmut. Stell mich mal kurz vor. Bin der Mac, Kölner und lebe seit ca 20 Jahren in Thailand. Ach ja bin 57 Jahre JUNG. Hahaha. Kann mich noch an meine erste Zeit erinnern als sie mich in die Bars reinzogen den „sexy Men“. Heute fragen sie nur noch „you ok PAPA?!“. Lach. Kein Problem, Weihnachten schenk ich mir Bottox und dann sehen wir mal weiter. Ne, nit wirklich. Is schon ok so.
    Ja und jetzt zu dir. Bin auf deinen Kanal durch Zufall gestossen weil ich in You Tupe, wo ich echt nur ganz selten bin, was gesucht habe. Am Anfang dachte ich „was erzählt der da, ist doch alles bekannt“. Dann fiel mir ein das ich ja hier lebe und andere halt nicht. Schon vergessen daß es auch Farangs außerhalb Thailands gibt. Tja und so schaue ich jetzt regelmäßig bei dir rein. Gerade gesehen „Zocken Thai Frauen einen ab“ oder so ähnlich. Hätte gerne neben dir gesessen und immer mal wieder in die Kamera gesagt „Hört zu, jedes Wort stimmt, Helmut beschreibt es absolut korrekt“. Aber ich glaube viele verstehen manche Sachen nicht bzw denken daß es bei ihnen ganz anders ist/wäre/sein würde. Man muss sich nur mal die ganzen Bücher ansehen die schon über das Leben hier geschrieben wurden. Hat auch kaum was genutzt. Man muss hier sein um so richtig alles zu verstehen. Aber trotzdem, in Köln sagt man über so jemanden wie dich, „du bis ne jode, mach wigger su Jung“. Bist ein guter, mach weiter so Junge. In diesem Sinne, schönen Rest Loy Krathong noch. Bis die Tage mal. Mac/Pattaya

  • Alles Gute nur weiter so.
    Und zu den negativ Kommentaren NEID muss man sich erarbeiten. Mitleid bekommt man geschenkt hilft aber nicht weiter.
    Finde ganz interessant wenn du erzählst wie das Leben abseits vom Tourismus ist.
    Viel erfolg in der Zukunft
    Wünsche ich dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?
Helmut als Mönch

Hallo ich bin Helmut und schreibe diesen Blog.

Ich hoffe dir gefallen meine Beiträge und bringen dich vielleicht zum Lachen oder sind sonst irgendwie interessant für dich.

Wenn es so ist und du möchtest, dass ich bei der nächsten Tasse Kaffee an dich denke, darfst du mich gerne über den PayPal-Spendenlink unten mit einer Spende auf einen (oder wieviel auch immer) Kaffee einladen.

Ich wünsche dir in jedem Fall

Alles Gute